Datenschutzerklärung

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Online-Präsenz und unseren Angeboten.

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns gesetzeskonform im Hinblick auf die DSGVO und die geltenden landesspezifischen Regelungen (z. B. BDSG) verarbeitet.

Aus diesem Grund informieren wir Sie im Folgenden über die Art, den Umfang, den Zweck und die jeweilige Rechtsgrundlage für die Erhebung, Nutzung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch uns, sowie über die Rechte, die Ihnen hierbei als betroffene Person zustehen.

Selbstverständlich haben wir als Verantwortliche für die Datenverarbeitung Sorge dafür getragen, dass durch zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen ein möglichst hohes Schutzniveau für die durch uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sichergestellt ist.

So wird innerhalb Ihres Website-Besuchs beispielsweise das SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe verwendet, die von Ihrem Browser unterstützt wird.

Ob Ihre Daten verschlüsselt übertragen werden erkennen Sie an der Darstellung eines geschlossenen Schloss-Symbols in der Statusleiste Ihres Browsers.

I. Begriffsbestimmungen/Definitionen
Nachdem die Informationspflichten dieser Datenschutzerklärung vor allem auf den Bestimmungen der DSGVO basieren und wir diese Erklärung dennoch möglichst verständlich gestalten wollen, erlauben wir uns, Ihnen vorab einige Begriffsbestimmungen an die Hand zu geben, die Ihnen das Lesen und Verständnis dieser Erklärung erleichtern sollen: (Sie finden weitere Begriffsbestimmungen zudem in Art. 4 DSGVO)

  1. „personenbezogene Daten“: alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;

  2. „betroffene Person“ ist entsprechend jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten durch den Verantwortlichen verarbeitet werden.

  3. „Verarbeitung“: jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

  4. „Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken;

  5. „Profiling“: jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen;

  6. „Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;

  7. „Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

  8. „Empfänger“: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung;

  9. „Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten;

  10. „Einwilligung“ der betroffenen Person: jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;

II. Informationspflichten

Dies vorausgeschickt informieren wir Sie hiermit entsprechend Art. 13 DSGVO wie folgt:

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:
    Für die Datenverarbeitung Verantwortlich ist:
    Kreka GmbH, Auwaldstraße 3A, 82496 Oberau, vertreten durch den Geschäftsführer Michael Kretschmar, Telefon: +49 8824 92 95 732, Telefax: +49 8824 92 95 733, E-Mail: info@lebensdienstleister.de

  2. Beschreibungen und Umfang der jeweiligen Verarbeitung, Zweck der Verarbeitung, die jeweilige Rechtsgrundlage und die Speicherdauer sowie ggf. Widerspruchsmöglichkeit

    • a) Zur Bereitstellung der Website/Erstellung von Logfiles

      (1)
      • Beschreibung und Umfang der Verarbeitung


      Sie können unsere Website grundsätzlich nutzen, ohne uns gegenüber Ihre Identität mitzuteilen.

      Beim Websiteaufruf sendet Ihr Browser grundsätzlich ohne Ihr Zutun Daten an den Server unserer Website. Bei diesem Vorgang werden folgende Informationen automatisch in einem sogenannten Logfile durch uns bzw. unseren Hostinganbieter bis zur automatischen Löschung gespeichert:

      - Besuchte Seite (URL)
      - Uhrzeit des Zugriffs
      - Referrer-URL
      - Betriebsystem
      - IP-Adresse
      - Menge der heruntergeladenen Daten
      - Verwendeter Browser

      Zweck der Verarbeitung

      Diese Daten werden von uns zu folgenden Zwecken gespeichert:

      - Gewährleistung des reibungslosen Verbindungsaufbaus mit unserer Website
      - Gewährleistung einer möglichst komfortablen Nutzung unserer Website
      - Auswertung der Systemsicherheit und -Stabilität sowie
      - zu weiteren administrativen Zwecken

      Die Daten sind insoweit für die Funktionsfähigkeit unserer Website erforderlich.

      (2) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

      Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 I S. 1 lit f DSGVO.

      Gem. Art. 6 I lit f DSGVO ist für die Verarbeitung die Wahrung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich. Dieses folgt aus unserem Interesse, die Website funktionsfähig, möglichst komfortabel und sicher zu erhalten. Unser Hostinganbieter ist insoweit Auftragsverarbeiter auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages (Art. 28 DSGVO).

      (3) Speicherdauer

      Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. Die Löschung erfolgt spätestens nach 4 Wochen.

      (4) Widerspruchsmöglichkeit

      Nachdem die Verarbeitung obiger Daten für den Betrieb der Website zwingend erforderlich ist, besteht in diesem Fall keine Widerspruchsmöglichkeit.

    • b) Verwendung von Cookies

      (1) Beschreibung und Umfang der Verarbeitung

      Cookies sind Dateien, die in bzw. von dem verwendeten Internetbrowser auf dem verwendeten Computersystem gespeichert werden.

      Wir setzen Cookies ein, um die Funktionalität der Seite zu gewährleisten und die Nutzerfreundlichkeit der Seite zu erhöhen.

      Wir verwenden folgende Cookies:

      Cookie-Name: PHPSESSID
      Cookie-Name: FE_USER_AUTH
      Cookie-Name: COOKIEBAR_1

      (2) Zweck der Verarbeitung

      Der Zweck der Verwendung der technisch notwendigen Cookies ist die Vereinfachung der Nutzung der Website, da für manche Funktionen der Website erforderlich ist, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Zudem dient die Verwendung der Authentifizierung von Ihnen als Nutzer und darüber hinaus der Frage, ob Sie unseren Cookie-Hinweis zur Kenntnis genommen habe.

      Selbstverständlich werden die durch die technisch notwendigen Cookies verarbeiteten Daten nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

      (3) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

      Die Vereinfachung der Nutzung unserer Website stellt auch unser berechtigtes Interesse im Sinne der Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch technisch notwendige Cookies, Art. 6 I lit. f DSGVO, dar.

      (4) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

      Cookies werden auf dem verwendeten Rechner gespeichert und von dort an unsere Website übermittelt. Somit haben Sie als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken, sowie bereits gespeicherte Cookies jederzeit (auch automatisiert) löschen.

      Sofern Sie Cookies für unsere Website deaktivieren können möglicherweise jedoch nicht mehr alle Funktionen unserer Website in vollem Umfang genutzt werden.

      Wenn Sie Cookies zugelassen haben, haben diese unterschiedliche Speicherdauer.

      Der Navigationscookie (PHPSESSID) besteht nur für den Aufenthalt auf unserer Seite.

      Der Authentifizierungscookie (FE_USER_AUTH) besteht nur für die Dauer, in der Sie angemeldet sind.

      Der Cookie-Bar-Cookie (COOKIEBAR_1) besteht für ein Jahr.

    • c) Hosting Anbieter

      (1) Beschreibung und Umfang der Verarbeitung

      Unser Webhost Host Europe GmbH, Hansestr. 111, 51149 Köln, der den Speicherplatz für die Daten auf dieser Webseite zur Verfügung stellt, speichert folgende Daten:

      - Besuchte Seite (URL)
      - Uhrzeit des Zugriffs
      - Referrer-URL
      - Betriebsystem
      - IP-Adresse
      - Menge der heruntergeladenen Daten
      - Verwendeter Browser

      (2) Zweck der Verarbeitung

      Grund für die Speicherung ist der Schutz vor missbräuchlichem Zugriff auf unsere Internetpräsenz und die auf dem Server gespeicherten Daten.

      (3) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

      Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 I S. 1 lit f DSGVO.

      Gem. Art. 6 I lit f DSGVO ist für die Verarbeitung die Wahrung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich. Dieses folgt aus unserem Interesse, die Website funktionsfähig, möglichst komfortabel und sicher zu erhalten. Unser Hostinganbieter ist insoweit Auftragsverarbeiter auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages (Art. 28 DSGVO).

      (5) Speicherdauer

      Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. Sie werden maximal 4 Wochen gespeichert.

      (6) Widerspruchsmöglichkeit

      Nachdem die Verarbeitung obiger Daten für den Betrieb der Website zwingend erforderlich ist, besteht in diesem Fall keine Widerspruchsmöglichkeit

      Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen unseres Webhosters erhalten Sie auf:
      https://www.server4you.de/index.php?id=327#datenschutzerklärung

    • d) Registrierung

      (1) Beschreibung und Umfang der Verarbeitung

      Für die Nutzung unserer Leistungen (z. B. Facebook Nachlass) ist es erforderlich, dass Sie uns die gewünschten Daten zukommen lassen. Damit Sie uns diese Daten übermitteln und jederzeit anpassen können, können Sie sich auf unserer Seite registrieren.

      Bei diesen Daten handelt es sich somit nur um die Daten, die wir benötigen, um Ihren Facebook Nachlass vertragsgemäß verwalten zu können.

      Für die Registrierung selbst sind lediglich Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort erforderlich.

      Diese Daten benötigen wir, um den Registrierungsvorgang abschließen zu können.


      (2) Zweck der Verarbeitung

      Die Registrierung dient dazu, Ihnen jederzeit Zugriff auf Ihre hinterlegten Daten zu ermöglichen und somit jederzeit Änderungen an Ihren Daten vornehmen zu können.


      (3) Rechtsgrundlage

      Rechtsgrundlage für die Speicherung ist die Vertragserfüllung Art. 6 I b) DSGVO, sowie das berechtigte Interesse, dass nur Sie als Nutzer Ihre Daten einsehen und ändern können (Art. 6 I f) DSGVO).


      (4) Dauer der Speicherung

      Sie können die übermittelten Daten jederzeit selbst löschen und Ihre Registrierung beenden. In diesem Fall wird Ihr Nutzerkonto sofort gelöscht. Hinsichtlich der Bestelldaten unterliegen wir den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.


      (5) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

      Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.


    • e) Online-Shop

      (1) Facebook Nachlass

      aa) Beschreibung und Umfang der Verarbeitung

      Sofern Sie unsere Leistung Facebook Nachlass Nutzen, werden bei dem Bestellvorgang von Ihnen Daten in die Eingabemaske eingetragen und an uns übermittelt und gespeichert.

      Die insoweit erhobenen Daten sind:

      - Vorname
      - Nachname
      - E-Mail-Adresse
      - Straße und Hausnummer
      - Postleitzahl
      - Stadt
      - Land
      - Das von Ihnen übermittelte Profilbild
      - Das von Ihnen übermittelte Hintergrundbild
      - Die von Ihnen übermittelten Abschiedsworte

      bb) Zweck der Verarbeitung

      Die Verarbeitung erfolgt,

      - um Sie als Kunden identifizieren zu können
      - um Ihre Bestellung bearbeiten, erfüllen und abwickeln zu können
      - Zur Korrespondenz mit Ihnen und um Sie hierbei adäquat ansprechen zu können
      - Zur Rechnungsstellung
      - Zur Abwicklung etwaiger Haftungsansprüche sowie zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie
      - Zur Sicherstellung der technischen Administration unserer Website
      - Zur Verwaltung unserer Kundendaten
      - Um unsere vertragliche Verpflichtung Ihnen gegenüber erfüllen zu können.

      cc) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

      Zudem besteht hinsichtlich der Bestellung/Registrierung auch die Rechtsgrundlage des Art. 6 I lit. b DSGVO, denn die Daten sind für die Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Zudem ist die Verarbeitung auf Grund von gesetzlichen Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten erforderlich (Art. 6 I S. 1 lit. c DSGVO).

      dd) Dauer der Speicherung, Widerspruchsmöglichkeit

      Die Daten, die für die Abwicklung Ihrer Bestellung von uns verarbeitet werden, werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und anschließend gelöscht, es sei denn, es besteht eine längere Speicherpflicht auf Grund von steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (z. B. aus HGB, StGB oder der Abgabenordnung) im Sinne von Art. 6 I S. 1 lit. c DSGVO oder Sie haben in eine darüber hinausgehende Speicherung gem. Art. 6 I S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt.

      a) Weitergabe von Daten im Rahmen des Bestellprozesses

      a) Beschreibung und Umfang der Verarbeitung

      Eine Weitergabe bzw. Offenlegung Ihrer Daten erfolgt nur gegenüber Rechtsberatern und Behörden nur im Rahmen der rechtlichen Erlaubnisse und Pflichten. Darüber hinaus werden Ihre Daten nur im Rahmen der Zahlungsabwicklung an Dritte weiter gegeben, wenn sie die entsprechende Zahlungsart gewählt haben. Bei einer Direktüberweisung werden die unten stehenden Drittanbieter nicht verwendet.

      aa) Zahlungsdaten

      Für die Abwicklung des Zahlungsvorgangs setzen wir externe Dienstleister ein, über deren Plattformen wir und Sie als Kunde Zahlungstransaktionen vornehmen können:

      - Paypal

      Wir bieten Ihnen zusätzlich die Möglichkeit der Bezahlung über Paypal. Diese Leistung wird durch die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, erbracht.
      Sofern Sie sich für eine Zahlung mittels Paypal entscheiden werden die von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten an Paypal übermittelt.

      Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von Paypal erhalten Sie unter:
      https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE

      - Klarna

      Wenn Sie sich für Klarnas Zahlungsdienstleistungen entscheiden, bitten wir Sie um Ihre Einwilligung, dass wir die für die Abwicklung der Zahlung und eine Identitäts- und Bonitätsprüfung notwendigen Daten an Klarna übermitteln dürfen. In Deutschland können für die Identitäts- und Bonitätsprüfung die in Klarnas Datenschutzerklärung (http://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/privacy) genannten Wirtschaftsauskunfteien eingesetzt werden. Sie können Ihre Einwilligung zu dieser Verwendung der personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber Klarna widerrufen.


      Die Dienstleister verarbeiten hierbei Bestandsdaten, wie beispielsweise Namen, Adressen, Bankdaten und Kartennummern, Passwörter, Transaktionsnummern sowie Summen und Empfängerdaten. Diese Daten sind für die Durchführung der jeweiligen Transaktion erforderlich.

      Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich bei den Zahlungsdienstleistern. Diese teilen uns lediglich die Zahlung oder die Negativauskunft hinsichtlich der Zahlung mit.
      Soweit hinsichtlich der Zahlungsdienstleister eine weitere Übermittlung, beispielsweise zur Bonitätsauskunft erfolgt, verweisen wir auf die AGB und Datenschutzerklärungen der jeweiligen Zahlungsdienstleister.

      Gleiches gilt für die Geltendmachung der Betroffenenrechte.

      b) Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

      Zweck für den Einsatz der Zahlungsdienstleister ist die Vertragserfüllung i. S. d. Art. 6 I S. 1 lit. b) DSGVO, sowie die Wahrung unseres berechtigten Interesses (Art. 6 I S. 1 lit. f) DSGVO), unseren Kunden eine sichere und effektive Zahlungsmöglichkeit zu bieten.

    • d) Verarbeitung zu administrativen und sonstigen buchhalterischen Zwecken

      (1) Beschreibung und Umfang der Verarbeitung

      Ihre Daten werden von uns zudem für administrative und buchhalterische Zwecke gespeichert. Hierbei findet ggf. eine Übermittlung beispielsweise an Finanzbehörden, Steuerberater und etwaige Gebührenstellen statt.

      (2) Zweck der Verarbeitung

      Zweck der Verarbeitung ist die Aufrechterhaltung unseres Geschäftsbetriebes und die entsprechende ordnungsgemäße Buchführung.

      (3) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

      Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind gesetzliche Verpflichtungen (Art. 6 I S. 1 lit. c DSGVO) sowie unsere berechtigten Interessen (Art. 6 I S. 1 lit. f DSGVO).

    • e) E-Mail-Kontakt

      (1) Beschreibung und Umfang der Verarbeitung

      Falls Sie für einen Kontakt mit uns die unsererseits zur Verfügung gestellte E-Mail-Adresse nutzen, werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Nutzerdaten gespeichert.
      Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die übermittelten Daten werden ausschließlich zur Konversation verwendet.


      (2) Zweck der Verarbeitung

      Die Verarbeitung der Daten dient allein dem Zweck der Kontaktaufnahme bzw. Konversation. Hierin liegt auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung.


      (3) Rechtsgrundlage

      Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der per E-Mail übermittelten Daten ist Art. 6 I S. 1 lit. f DSGVO. Sofern die E-Mail auf den Abschluss eines Vertrages abzielt, ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Art. 6 I S. 1 lit. b DSGVO.


      (4) Dauer der Speicherung

      Die Daten werden gelöscht, sobald Sie nicht mehr erforderlich sind. Bei per E-Mail übermittelten Daten ist das dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Die Konversation ist beendet, wenn sich eine abschließende Klärung des jeweiligen Sachverhalts direkt oder aus den Umständen ergibt.


      (5) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

      Sie haben jederzeit die Möglichkeit, eine etwaige Einwilligung zu widerrufen. Sie können zudem der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. In diesem Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

      Für den Widerruf der Einwilligung und/oder den Widerspruch gegen die Speicherung hinsichtlich der per E-Mail übermittelten Daten genügt eine E-Mail an

      In diesem Fall werden alle im Zuge der Kontaktaufnahme per E-Mail übermittelten Daten gelöscht.

    • l) Google Analytics

      (1) Beschreibung und Umfang der Verarbeitung

      Auf unserer Website verwenden wir zu Analysezwecken und zur entsprechenden Optimierung unserer Präsenz Google Analytics. Google Analytics ist ein Webanalysetool der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (Google). Bei der Verwendung des Tools verwendet Google Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Nutzerinformationen werden für gewöhnlich an einen Google Server in den USA übertragen und dort gespeichert.

      Google ist im Rahmen des Privacy-Shield registriert und bietet damit grundsätzlich Garantie für die Einhaltung europäischen Datenschutzrechts.

      https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

      In unserem Auftrag nutzt Google diese Daten, um uns gegenüber die Nutzung unseres Angebotes auszuwerten, über die Aktivitäten innerhalb unseres Angebots berichte zu erstellen und um weiterem mit der Nutzung unseres Angebots verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

      Bei dieser Tätigkeit können aus den Daten pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt werden.

      Bei der Verwendung von Google Analytics wird Ihre IP-Adresse anonymisiert. Innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten und anderen EWR-Staaten wird die IP-Adresse von Google gekürzt. Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur ausnahmsweise in die USA übertragen und dort gekürzt.

      Die übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Zudem können Sie der Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Browser-Einstellung verhindern. Zudem haben Sie die Möglichkeit, die Erfassung und die Nutzung der auf unser Angebot bezogenen Daten durch Google sowie die Verarbeitung der Daten durch Google verhindern, in dem Sie das entsprechende Browser-Plugin herunterladen und installieren:

      https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

      Darüber hinaus gehende Informationen zur Datennutzung durch Google, einschließlich Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten können Sie zudem der Datenschutzerklärung von Google und der Einstellung über die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google entnehmen:

      https://policies.google.com/privacy?hl=de
      https://adssettings.google.com

      (2) Zweck der Verarbeitung

      Zweck der Verarbeitung ist, unsere Website für Besucher zu optimieren.


      (3) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

      Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 I S. 1 lit. f) DSGVO, da die Optimierung unseres Website für Besucher unser berechtigtes Interesse darstellt.


      (4) Dauer der Speicherung

      Ihre personenbezogenen Daten werden hierbei nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

III. Betroffenenrechte – Ihre Rechte als betroffene Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i. S .d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

  1. Auskunftsrecht

    Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.
    Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

    (1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

    (2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

    (3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

    (4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

    (5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

    (6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

    (7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

    (8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

    Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

  2. Recht auf Berichtigung
    Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

  3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

    (1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

    (2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

    (3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

    (4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

    Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

    Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird

  4. Recht auf Löschung

    a) Löschungspflicht

    Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

    (1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

    (2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

    (3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

    (4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

    (5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

    (6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

    b) Information an Dritte

    Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

    c) Ausnahmen

    Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

    (1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

    (2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

    (3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

    (4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

    (5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  5. Recht auf Unterrichtung

    Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

    Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

  6. Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

    (1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

    (2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

    In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

    Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

  7. Widerspruchsrecht

    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

    Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

    Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

    Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.


  8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


  9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

    Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

    (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

    (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

    (3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

    Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

    Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.


  10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
    Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO

IV. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand März 2019.

Durch die Weiterentwicklung dieser Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.

Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website
https://lebensdienstleister.de/datenschutzbestimmungen.html von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.